Testbericht Vaporesso Target Tank mit CCell Coils

Vor sechs Wochen am 15. Dezember war es endlich soweit, nach langem warten auf diesen neuen Verdampfer der Keramik in den Coils hat statt Watte, kam er bei uns herein geflattert. Neugierig wie wir sind wurde er gleich ausgepackt und begutachtet.

Die Verpackung ist sehr wertig und alles ist in Schaumstoff gedrückt damit nichts im Karton herumfliegen oder verrutschen kann. Im inneren findet man dann den Target Tank fertig montiert mit Drip Tip und dem vorinstalliertem 0,9 Ohm Keramik Coil. Zusätzlich ist noch ein 0,2 Ohm Keramik Coil als Ersatz mitgeliefert. Ein Ersatzglas und diverse O-Ringe sind auch noch drin (ich hätte mir hier vielleicht noch eine schlichtere Farbe gewünscht), das einzige das etwas verwirrend auf der Verpackung ist, das dort steht es wäre noch ein Extra Drip Tip enthalten dieses gibt es nicht. Die Bedienungsanleitung ist übersichtlich aber nur in Englisch verfügbar, als letztes findet man noch ein kleines Kärtchen auf dem nochmal beschrieben ist was der Unterschied zwischen den regulären Coils mit Watte ist und den Keramik Coils.

Kommen wir zu Verarbeitung, der Vaporesso Verdampfer macht bei mir einen sehr guten Eindruck. Er ist wie die anderen Top-Verdampfer auch aus Edelstahl und Pyrexglas gefertigt, die Beschichtung ist sauber und ohne Kratzer. Die Airflow Control geht leichtgängig und stufenlos, am Ring ist noch eine Gravur auf beiden Seiten, durch die man genug grip hat um auch mal mit schwitzigen Fingern den Verdampfer abzudrehen (ich habe da wirklich schon einige andere Erfahrungen gemacht, das ich den Verdampfer nicht mehr runter bekommen habe). Das Glas hat wunderbar abgerundete Kanten, sodass man sich auch nicht schneiden kann. Am oberen Teil des Verdampfers ist noch die Markengravur und unterhalb des Delrin Drip Tips sind noch ein paar Kühlrippen angebracht. Sehr ansprechend sind auch die CCell Keramik Verdampferköpfe mit ihrem Wabenmuster, welche sich mit einem Dichtungsring ordentlich in den Verdampfer einschrauben lassen.

Das Einfüllen des Liquids läuft problemlos, es ist genügend platz um auch mit größeren Pipetten den Tank aufzufüllen. Ich verwende unsere eigenen Wolkengarage Liquids mit einer 50/50 Mischung. Kurz warten bis sich die Poren der Keramik gefüllt haben und los geht´s. Im Gegensatz zu herkömmlichen Coils ist es bei diesen nicht schlimm wenn man zu früh feuert, da die Keramik nicht verbrennen kann im gegensatz zur Watte. Der Liquidfluss durch die Waben ist wirklich sehr gut, beim dampfen kann man dabei zusehen wie die Blasen beim Nachfluss aufsteigen. Was die meisten ja immer brennend interessiert, der Vaporesso produziert ordentlich Dampf. Der Liquidverbrauch ist dafür dann natürlich auch nicht ohne, ich dampfe ihn mit dem 0,9 Ohm Coil im Wattmodus auf 25W. Was für mich sehr angenehm ist, ist das er nicht so einen starken Flash hat, viel Dampf ja aber ohne den starken Druck im Brustkorb. Der Liquidgeschmack ist einzigartig, ich habe noch keinen Verdampfer gehabt der so einen klaren Aromengeschmack weitergibt. Nichts schmeckt angebrannt oder verfälscht den Geschmack des Aromas. Er dampft gleichmäßig und ruhig, kein knallen oder verschlucken. Der absolute Wahnsinn ist aber die Haltbarkeit der Verdampferköpfe. Was auch der Grund ist warum der Bericht so spät kommt, ich wollte warten bis der erste Coil hinüber ist, was ganze sechs Wochen gedauert hat. Was allerdings auch passiert ist, ist das der Vaproresso als der Verdampferkopf durch war angefangen hat zu siffen, unten aus der Base. Anscheinend wird die Keramik zum Ende hin so porös das das Liquid einfach durch den Coil in die Base läuft. Naja ist zwar nicht schön aber die Vorteile dieses Verdampfers überwiegen für mich trotzdem. Anschließend habe ich den Temperatur Coil mit 0,2 Ohm installiert. Im Gegensatz zum Wattmodus den ich immer konstant auf 25W eingestellt hatte, muss man hier mehr rumprobieren und einstellen um den besten Liquidgeschmack zu bekommen. Den mitgelieferten Drip Tip habe ich übrigends nie benutzt, da ich diese weit aufgebohrten Mundstücke einfach nicht so gut leiden kann. Das ist aber meine persönliche Meinung, ich kann nur deshalb einfach nichts zum Delrin Drip Tip schreiben.

Wenn euch der Bericht gefallen hat, könnt ihr diesen gerne Bewerten, uns eure Meinung dazu mitteilen oder uns sagen welche Erfahrungen ihr mit dem Vaporesso gemacht habt.

Frohes Dampfen eure Jenny

 

 

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

  • Vaporesso at it´s best

    Danke Jenny für den netten Bericht vom Vaporesso und ich kann dir in vielen Punkten zustimmen.
    Das Orginal Drip Tip ist wohl ehr was für Männer, bevorzuge auch ehr ein anderes und ja es ist ein toller Verdampfer.
    Danke auch für den Tip mit dem Coil wechsel dachte schon meiner wäre defekt aber jetzt dampft es wieder wie wild und kein siffen mehr.
    Freue mich schon auf weitere Berichte von dir.
    Grüße aus dem Sauerland
    Sonja